Die Umsetzung von GO
FiberConnect ist praktisch,
no-nonsense.

Ausgangspunkt ist die Zusammenarbeit. Die Software zeichnet sich dadurch aus, dass sie vollständig auf den Prozess des Glasfaser-Rollouts ausgerichtet ist und mit Datensystemen für den notwendigen Datenaustausch integriert werden kann. Sind Sie gespannt auf die technischen Daten für unsere Software? Laden Sie dann die JSON-Datei von unserem OPENAPI herunter.

Header Image

Eigens abgestimmt auf den eigenen Arbeitsprozess

Bei der Implementierung ist die GO FiberConnect-Software eigens auf den FTTH-Prozess ausgerichtet. Bei Lieferung ist die Software vollständig auf den Prozess des Bauunternehmens und die Anforderungen des Auftraggebers abgestimmt.

Integrationen

Entscheidende Integrationen mit Plattformen von Netzbetreibern

Während der Implementierung nehmen wir Integrationen in den Baufortschritt des Kunden vor. Die Integrationen basieren auf moderner Webtechnologie mit einer offenen Architektur (REST-APIs) für den gegenseitigen Datenaustausch zwischen Bauunternehmen und Netzbetreiber. GO FiberConnect hat bereits Anbindungen z.B. an Auftragsmanagementsysteme und die Baufortschritt und Übersicht der aktiven Kunden der wichtigsten Netzbetreiber implementiert. Der Aufbau von Integrationen, die es bisher noch nicht gab, ist Teil der Implementierung.

Bereits durchgeführte Integrationen:

Diese Unternehmen arbeiten bereits
mit GO FiberConnect

VoorInfra afbeelding
Case

VoorInfra entscheidet sich für GO FiberConnect

„GO FiberConnect ist Dreh- und Angelpunkt des FTTH-Prozesses“

Weiterlesen
Deutschland auf dem Weg zum Turbo-Internet afbeelding
Case

Deutschland auf dem Weg
zum Turbo-Internet

Glasfaserausbau optimieren?
Besuchen Sie uns auf den Fiberdays in Wiesbaden, Stand 305 in der Halle Nord.
14-15. Juni 2022.

Weiterlesen
Volkerwessels telecom afbeelding
Case

GO FiberConnect bei VolkerWessels Telecom

Die digitale „Spinne im Netz“ beim FTTH-Prozess.

Weiterlesen

So sieht die Implementierung aus

Kick-off

In diesem Schritt lernen wir uns kennen und klären die jeweiligen Erwartungen. Wir besprechen die Planung für die Implementierung und Schulung. Während des Kick-offs besprechen Sie und der Berater die zu liefernden Informationen, insbesondere die technischen Details. Um eine reibungslose Implementierung zu gewährleisten, erstellen wir eine Aktionsliste, wer welche Informationen zu welchem Zeitpunkt bereitstellen sollte. Sie gehen auch die projektspezifischen Fragen mit dem Berater durch und planen gemeinsam das Projekt. Mit dem Berater besprechen Sie den bereits festgelegten Gesamtprozess.

Ergebnis:

  • Übersicht der erforderlichen Dateien
  • Projektplanung
  • Prozessbeschreibung Ihres Prozesses

Einrichten der Software

Die Integrationen mit den relevanten Plattformen der Netzwerkanbieter werden erstellt. Auf der Grundlage der Prozessbeschreibung werden die Auftragsvorlagen für Sie eingerichtet. Der Berater erstellt auch die Formulare für die Außendienstanwendung. Der Berater geht die Software zusammen mit Ihrem Anwendungsmanager durch. Der Berater schult den Anwendungsmanager darin, kleine Anpassungen selbst vorzunehmen.

Ergebnis:

  • Integration in den Baufortschritt und Übersicht der aktiven Kunden des Netzbetreibers (durch API-Technologie)
  • Auftragsvorlagen, Statusmitteilungen, Aufgaben, Workflow eingerichtet in der Innendienstanwendung
  • Formulare eingerichtet in der Außendienstanwendung
  • Wissenstransfer: Anwendungsmanager kann selbst Anpassungen vornehmen

Bereit für den Einsatz

Unser Berater testet den gesamten Prozess noch einmal gemeinsam mit Ihrem Anwendungsmanager. Wenn der Prozess zufriedenstellend verläuft, ist alles einsatzbereit und die Benutzer können geschult werden. Während der Schulung lernen die Benutzer den Umgang mit der Software, die vollständig auf den Prozess des Glasfaser-Rollouts ausgerichtet ist. Die Schulung ist auf die tägliche Anwendung im Arbeitsalltag zugeschnitten.

Weiterlesen